Die Mandel

Das kleine Mandel-Einmaleins.
Wissenswertes rund um die SOA Mandeln
und manches zum Schmunzeln.

Loading...

Kraftbündel & Nährstofflieferant

Wir lieben die Mandel als kleines Kraftbündel und Lieferant
von Lebensglück und Wohlsein.

Und damit stehen wir nicht alleine da. Schon früher war der Verzehr
von Mandeln sehr beliebt, um zum Beispiel Krankheiten
vorzubeugen. Erzählungen zufolge wurde dem Essen an königlichen Häusern
häufig Mandeln beigefügt, um die schweren Fleischmahlzeiten
besser zu verdauen. Fleisch können wir natürlich gerne vom Speiseplan
streichen, Mandeln gehören für uns fest dazu.
Nicht nur weil neuere Studien zeigen, was der König schon ahnte:

Mandeln haben einen hohen Proteingehalt, machen satt, sind aber
keine Dickmacher. Dazu sind sie reich an
einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und eine
wertvolle Quelle für Calcium, Kalium, Magnesium,
sowie Vitamin B und Vitamin E.

Zugegeben diese Argumente würde uns nur halb so überzeugen,
wenn wir uns nicht einfach in unser Mandelmus reinlegen könnten.

Loading...

Ausflug in die Botanik

Mandeln sind keine Nüsse, auch wenn der Vergleich häufig
gezogen wird und vielleicht auch gar nicht so verkehrt ist.
Für die Botaniker unter euch, der Mandelbaum gehört zu der Familie der
Rosengewächse, wie auch der Pfirsich- und Aprikosenbaum.
Probiert doch einfach beim nächsten Valentinstag das Herz eurer
Liebsten mit einem Glas Mandelmus zu erobern.
Klappt bestimmt!

Ursprünglich stammen Mandeln aus Ostasien,
wo sie schon vor vielen tausend Jahren angebaut wurden.
Von dort haben sie dann ihren Weg in die ganze Welt gefunden. Heute werden
sie hauptsächlich in den USA, Spanien und der Türkei angebaut.
Wir beziehen unsere Mandeln aus Spanien.
Das Land ist besonders für seine ‚alten’ Mandelsorten bekannt .

Old is beautiful!

Loading...

Spanische Mandelsorten

In Spanien gibt es unzählige Mandelvarietäten und jedes Jahr
kommen neue dazu. Wir haben lange recherchiert, viel verkostet und sind
nach Spanien aufgebrochen, um mit Bauern und Erzeugern zu
sprechen und die richtigen SOA Mandeln auszuwählen.
Unser Mandelcrunch und Mandelmus werden aus diesen zwei
Single Origin Sorten hergestellt:

Die Marcona Mandel ist die spanische Königin der Mandeln.
Sie wird für ihren unglaublich reinen und zarten Geschmack geschätzt.
Optisch erkennt ihr die Marcona an ihrer rundlichen Form,
der schönen weißen Farbe und samtig wirkenden Oberfläche.
Botanisch betrachtet ist sie eine reine, nur in Spanien heimische Varietät
und vielleicht das Beste was als blanchiertes Mandelmus
in ein Glas kommen kann.

Die Mallorca Mandel ist ebenfalls eine Single Origin Sorte, hinsichtlich
ihres Anbaugebiets auf der gleichnamigen Insel.
Mallorca hat eine lange und ereignisreiche Geschichte des Mandelanbaus.
Einiger der Varietäten sind nur auf der Insel beheimateten.
Ab Januar könnt ihr im Südosten der Insel an endlosen blühenden
Mandelfeldern vorbei wandern. Ein Traum!
Die Mallorca Mandeln sind besonders lieblich und fein im Geschmack und
zeichnen sich durch einen höheren Anteil an Fettsäuren aus.

Loading...

Das Mandeljahr

Bei jeder Reise nach Spanien entdecken wir etwas Neues.
An unseren Erfahrungen möchten wir euch teilhaben lassen.

Beim letzten Mal haben wir die Mandel in ihrer flauschigen Schale erlebt,
beim nächsten Mal steht sie vielleicht in voller Blütenpracht.
Jede Mandel ein kleines Wunder. So kommt es uns vor.

Diese Seite wird Schritt für Schritt mit unseren Erfahrungen wachsen.

Loading...
Loading...

Juli 2016

Nach der Blüte und durch die Bestäubung der Bienen bilden
sich die Mandelfrüchte mit ihrer zunächst
weichen grünen Hülle und dem leichten Flaum.

Mandeln gehen dabei auf Nummer sicher –
dreifach hält schließlich besser. Der Mandelkern wird neben seiner
dunklen Haut auch von der später harten Schale und einer
weichen Fruchthülle umgeben.

Der Mandelbaum kann seine Kräfte gut einschätzen.
Je nach Trockenheit und Bewässerung wirft er über den Frühling bis
in den Sommer genau so viele seiner Früchte ab, dass er die
verbleibenden Mandeln bis zur Ernte gut versorgen kann.

Grundsätzlich werden spanische Mandeln deutlich weniger
bewässert als ihre kalifornischen Artgenossen.
Das führt dazu, dass die Ernte pro Baum geringer ausfällt.
Die spanischen Mandeln sind in der Regel kleiner
und haben einen intensiveren Geschmack.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...